Die spielenden Drachenkinder

Als Prinzessin Olivia die Augen aufschlug, waren sie auf einmal alle da: Fünf kleine Babydrachen, ihre Lieblingsspielkiste und eine Drachenhöhle, wie man sie nur aus Märchen kennt. Ohne erst lange nachzudenken, schob sie erst die kleine, goldene Krone auf ihrem Kopf zurecht, dann kletterte sie auf einen Fels und rief: „Auch wenn es euch normalerweise nur in Märchen gibt, dann hättet ihr wenigstens fragen können, ob ihr die Spielsachen aus meiner Lieblingskiste nehmen dürft. Und überhaupt, seit wann spielen Drachen eigentlich mit Mädchenspielsachen, müsstet ihr nicht fliegen und Feuer speien üben, zum Beispiel?“ 

Betreten senkten die fünf grünen Babydrachen ihren Kopf und schauten beschämt in Richtung des Mädchens. Der jüngste Babydrache hüstelte ein wenig beschämt und stieß dabei ein paar dunkle Rauchwolken aus. „Wir, oder … äh, ich und meine Schwestern und Brüder, also wir wollten nur mit deiner Spule die Knochen unserer letzten Mahlzeit zusammenbinden und dir eine Kette damit, äh, binden und nun …“ unterbrach er seinen Satz, als der Schädel der Drachenmutter im Höhleneingang erschien. 

„Vielleicht wolltet ihr tatsächlich eine Kette aus den Knochen flechten, aber sicher nicht für mich, die Prinzessin!“ schimpfte Olivia. „Aber jetzt, wo es gesagt ist, müsst ihr euer Werk auch fertig stellen!“ 

Die Klauen von Drachen können Häuser zum Einsturz bringen, Kobolde packen und durch die Luft wirbeln, aber mit Zwirn und Faden umgehen, das können sie nicht. Während Olivia mit der Drachenmutter eine Stunde am Rand der Höhle saß und glücklich über die Landschaft in Richtung des orangefarbenen Feuerballs der aufgehenden Sonne starrte, fertigten die fünf Drachenkinder unter ständigem Schimpfen und Jammern mühselig eine Knochenkette an. 

Als Olivia wenig später im Himmelbett ihres Zimmers im höchsten Turm des Königsschlosses erwachte, trug sie eine wundersame Kette um den Hals, deren blinkende, blaugrüne Steine wie die dunklen Augen von Babydrachen aussahen … 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Mehrere Geschichten in einer

    Ich hatte mit von Ursus Piscis schon mehrmals eine Geschichte gewünscht. Diesmal hatte ich es ihm besonders schwer gemacht und ihm ein Bild von Drachenbabys, deren Mama und einem kleinen Mädchen mit krone geschickt: Meine Tochter mag das Bild so sehr. Ursus Piscis hat mich einmal mehr nicht enttäuscht - er hat das Thema ganz toll umgesetzt, seitdem "lebt" meine Tochter die Märchen noch viel mehr aus, weil "die wurden für mich geschrieben!" wie sie unseren freunden stolz erzählt... Große Empfehlung!